Ratgeber zur Bewerbung für Trainees und Berufseinsteiger

Die Trainee Bewerbung: Den Arbeitgeber begeistern

Alles zur Bewerbung | Definitionen, Tipps und Infos

Mit deiner Bewerbung als Trainee willst du natürlich vor allem eines: Deine potentiellen Arbeitgeber von dir überzeugen. Du hast ganz unterschiedliche Möglichkeiten dich zu bewerben: Durch eine „normale“ postalische Bewerbung, ein Online Formular oder – in sehr modernen Unternehmen – sogar über ein Skype Interview. Unabhängig davon, auf welche Art und Weise du dich bewirbst, gibt es einige Grundregeln zu beachten, die wir dir hier in 3 handlichen Tipps für deine Trainee Bewerbung zusammengefasst haben.

1. Spionage erwünscht!

Bevor du dich an deine Bewerbungsunterlagen setzt solltest du das jeweilige Unternehmen so gut es geht ausspionieren – das heißt natürlich nicht, dass du dich Mitten in der Nacht in bester James-Bond-Manie in das Unternehmen schleichst und die Geschäftsbücher durchsuchen sollst. Beschränke dich lieber auf einen kleinen Streifzug im Internet. Auf Trainee.de findest du jede Menge Informationen über unterschiedliche Unternehmen. Hier kannst du nicht nur die wichtigsten Fakten rund um das Produkt oder die angebotene Dienstleistung deines Wunsch-Unternehmens in Erfahrung bringen, sondern auch jede Menge Tatsachen rund um die Unternehmenskultur entdecken. Auf jeden Fall lohnt es sich aber auch auf Spurensuche zu gehen: Gibt es einen Unternehmens-Blog? Wie werden die Mitarbeiter präsentiert? Gibt es Fotos? Wichtig ist aber auch: Wie wird das Unternehmen im Allgemeinen bewertet? All diese Dinge sind für deine Trainee Bewerbung wichtig, denn so erfährst du, welchen Ton du im Anschreiben nutzen solltest.

2. Germanys next Top-Trainee

Ein Bewerbungsfoto ist zwar mittlerweile keine Pflicht mehr, trotzdem kommen sie bei den Personalern natürlich sehr gut an – schließlich ist es immer sehr angenehm, wenn man weiß, wie die Person aussieht, mit der man sich beschäftigt. Wenn du also in deiner Trainee Bewerbung ein Foto von dir für den Personaler hast, hat der Personaler wahrscheinlich eher einen Job für dich. Das richtige Bewerbungsfoto zu schießen ist jedoch eine Kunst für sich: Jedes Detail verrät den Personalentscheidern etwas über deine Persönlichkeit. Deshalb solltest du dich gut auf das Fotoshooting vorbereiten, deinen Frisörtermin passend planen und als Frau ein leichtes, natürliches Make-Up auflegen.

3. Sehr geehrte „Wie auch immer Sie heißen“

Du solltest für deine Bewerbung als Trainee auf jeden Fall herausfinden, wer den Ansprechpartner ist. Ein Anschreiben, das mit den Worten „Sehr geehrte Damen und Herren“ beginnt wirkt nicht nur distanziert, sondern auch unfreundlich und uninteressiert. Manchmal wird in einer Stellenausschreibung schon auf den Verantwortlichen verwiesen – es kann aber auch vorkommen, dass du im Unternehmen anrufen musst, um nach der Person zu fragen, an die du deine Bewerbung richten sollst. Das ist aber kein Problem, sondern macht eher einen professionellen und motivierten Eindruck.

Anschreiben, Lebenslauf und Co

Natürlich spielt neben dem Inhalt deiner Bewerbung als Trainee auch die Form eine große Rolle. Grundsätzlich kann man deine gesamte Zeit als Trainee als Bewerbung ansehen. Indem du gute Arbeit ablieferst, dich gut mit deinen Kollegen verstehst und dich mit deinem Unternehmen identifizieren kannst, bewirbst du dich für eine höhere Position im Anschluss an den Traineeprogramm.