Ratgeber zur Bewerbung für Trainees und Berufseinsteiger

Dringend beachten bei der Initiativbewerbung für Berufseinsteiger

Alles zur Initiativbewerbung | Definitionen, Tipps und Infos.
Du weißt genau, bei welchem Unternehmen du tätig werden möchtest, und willst eine Initiativbewerbung für eine Trainee Stelle einschicken. Das kannst du auch in vielen Fällen tun, aber zunächst musst du dich gründlich informieren. Das Wichtigste ist, dass du herausfinden musst, ob dieses Unternehmen überhaupt Trainees beschäftigt. Meist tun dies nur Firmen ab einer gewissen Größe, da es sich ja um Nachwuchs für die Führungspositionen handelt. Findest du nirgends auf der Homepage des Unternehmens oder bei sonstigen Suchen im Internet einen Hinweis darauf, dass es hier ein Traineeprogramm gibt, solltest du deine Initiativbewerbung als Berufseinsteiger abschicken, ohne den Traineeposten zu erwähnen.

Für zukünftige Chancen

Hat das Unternehmen ein Traineeprogramm, aber aktuell keine Stellen ausgeschrieben, brauchst du gute Argumente für deine Initiativbewerbung als Trainee. Es ist fast sicher, dass du in naher Zukunft keine Traineestelle hier bekommen wirst. Ebenso sicher ist es aber, dass man deine frühe Bewerbung aus eigenem Antrieb in wohlwollender Erinnerung behalten und sie als Erstes mit heranziehen wird, wenn wieder eine Trainee Stelle frei wird. Dafür muss sie aber auch wirklich gut gelungen sein.

Ordentliche Vorarbeit

Wenn du eine Initiativbewerbung als Berufseinsteiger abschicken willst, musst du dich zunächst mit dem Unternehmen vertraut machen. Was tun sie, wie sieht die Firmenphilosophie aus, was ist in näherer und mittelfristiger Zukunft an Veränderungen zu erwarten? Noch wichtiger als bei allen anderen Bewerbungen ist bei der Initiativbewerbung, dass du komplett deutlich machst, warum es für dich ausgerechnet dieses Unternehmen und kein anderes sein soll.

Niemals ohne Nachhaken

Ob du deine Initiativbewerbung als Trainee oder auf eine normale Stelle planst, du solltest auf jeden Fall einen Schritt vorher nicht außer Acht lassen: Ruf in dem Unternehmen an. Such im Vorfeld schon die Nummer der Personalabteilung heraus, wenn das möglich ist, oder lass dich dorthin verbinden. Dass du dich aus eigenem Antrieb bei einer Firme bewirbst, heißt nämlich nicht, dass du die Leute dort überraschen sollst. Stell dich vor und erkläre, dass du gern eine Bewerbung einschicken würdest. Frage nach, wie es aktuell um freie Jobs bestellt ist und ob deine Mappe überhaupt erwünscht ist. In vielen Fällen werden die Zuständigen dir erklären, dass du deine Initiativbewerbung als Berufseinsteiger gern einschicken darfst, du aber etwas Geduld mitbringen musst.

Engagement zeigen

Du musst in der Initiativbewerbung als Berufsanfänger deutlich machen können, warum du für die angestrebte Stelle gut geeignet wärst. Hier hast du es etwas schwerer als Menschen, die bereits Arbeitserfahrung haben, schließlich kannst du nicht auf deine letzte Stelle verweisen. Aber ein wohlformuliertes Anschreiben oder Motivationsschreiben und sorgfältig erläuterte Soft Skills können einen positiven Eindruck von deinen Fähigkeiten erwecken. Dass du aus eigenem Antrieb eine Bewerbung verfasst, zeigt schon, dass dir dieser Job wichtig ist. Unterstreiche diesen Eindruck in der Bewerbung mit allem, was dir möglich ist.

Vitamin B

Noch immer sind deine Chancen am größten, wenn du jemanden in der Firma hast, der ein gutes Wort für dich einlegen kann. Das ist ein Glück, wenn du so jemanden kannst, und Pech, wenn es nicht der Fall ist. Allerdings kannst du dich selbst auch noch einmal beim zuständigen Personaler ins Gedächtnis zurückrufen: Wurde dir nicht schon gesagt, dass deine Initiativbewerbung als Berufseinsteiger erst einmal bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einen Stapel gelegt wird, kannst du etwa drei Wochen nach dem Versenden anrufen und fragen, ob sie eingegangen ist. So bleibst du dem Zuständigen präsent. Falls du dir noch nicht sicher bist, ob du dich für ein Trainee oder einen Direkteinstieg entscheiden sollst, haben wir hier alles Wissenswerte zu diesem Thema zusammengefasst.