Ratgeber zur Bewerbung für Trainees und Berufseinsteiger

Die Kopfzeile bei der Bewerbung

Alles zur Kopfzeile der Bewerbung | Definitionen, Tipps und Infos
Wenn du die ersten Male vor deinen Bewerbungen sitzt, dann kann dies mitunter zu Ratlosigkeit und kleinen Unsicherheiten fühlen. Welchen Betreff setzte ich vor den Fließtext und wie sollte eigentlich die Kopfzeile in der Bewerbung aussehen? Schon allein unsinnige Formatierungen oder überflüssige Wechsel in Schriftgröße und -farbe können dazu führen, dass man deine Bewerbung relativ schnell wieder beiseitelegt, obwohl deine Qualifikationen gut sind – weil man deine Bewerbung einfach nicht soweit liest. Daher haben wir dir hier einige Hilfestellungen und Informationen zusammengetragen, damit bei der Gestaltung der Kopfzeile in der Bewerbung gar nichts schiefgehen kann!

Was muss rein?

Die Kopfzeile in der Bewerbung enthält zum einen deine Kontaktdaten, zum anderen befinden sich in ihr auch die Kontaktdaten des Unternehmens, bei welchem du eine Stelle anstrebst. Dabei konzentrierst du dich auf Namen und Adresse. Am Anfang der Kopfzeile der Bewerbung steht also dein Name, gefolgt von deiner vollständigen Adresse. Zusätzliche Informationen wie deine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse kannst du in der Kopfzeile mit angeben, du kannst dies aber auch in deinem Lebenslauf tun und dich im Bewerbungsschreiben nur auf die nötigen Angaben beschränken. Nachdem du deine Kontaktdaten angegeben hast, folgen die des Empfängers. Auch hier gibst du Namen und vollständige Adresse des Unternehmens an, bei welchem du dich bewerben möchtest. Zu der Kopfzeile der Bewerbung gehören zudem der Ort und das Datum, an welchem das Bewerbungsschreiben fertiggestellt und abgeschickt wurde.

Die Formatierung der Kopfzeile in der Bewerbung

Bei dem Format der Kopfzeile in der Bewerbung gibt es einige Hinweise zu beachten. So sollten der Name und die Anschrift des Unternehmens wie im Briefkopf linksbündig und untereinander folgend gestaltet sein. Halte dafür am besten einen Umschlag auf das Blatt oder den Monitor, um zu schauen, wo in etwa diese Angaben zu stehen haben, damit sie durch das transparente Fenster im Umschlag sichtbar sind. Deine persönlichen Kontaktdaten gehören darüber, natürlich getrennt von einer Leerzeile. Diese kannst du in der Kopfzeile der Bewerbung wiederum recht frei gestalten. Entweder du verwendest auch hier eine Art Blockansicht oder du entscheidest dich für eine Aneinanderreihung der Angaben in ein bis zwei Zeilen. Um dir dies besser vorstellen zu können, findest du etwas weiter unten einige Musterangaben. Hast du die jeweiligen Kontaktdaten vermerkt, folgt wieder eine Leerzeile und dann Ort und Datum rechtsbündig im Schreiben.