Ratgeber zum Volontariat für Trainees und Berufseinsteiger

Tarif

Alles zum Volontariat Tarif
Ein Volontariat ist in vielerlei Hinsicht ein guter Einstieg in dein künftiges Berufsleben und mittlerweile auch in verschiedensten Zweigen der Arbeitswelt angekommen. Dennoch gibt es noch keine einheitlichen gesetzlichen Vorschriften für diese Art der Ausbildung. So unterliegt ein Volontariat im Museum völlig anderen Bedingungen als in einer Redaktion – auch abseits der rein inhaltlichen Unterscheide, die ein Museum und eine Tageszeitung eben mit sich bringen. In diesem Ratgeber wollen wir dir einen Einblick in die tarifvertraglichen Volontariate finden. Die gibt es in Deutschland bisher nur im Journalismus.

Das Gehalt im Volontariat

Vielleicht hat in deinem Freundeskreis bereits jemand ein Volontariat begonnen und konnte sich schon über die erste Gehaltszahlung freuen, die vor allem nach dem Studium für ein breites Grinsen sorgen dürfte. Bleiben wir einmal beim angesprochenen Beispiel im Museum: Im Normalfall verdienst du hier gut um die 1.200€ brutto im Monat. Der genaue Betrag variiert dabei nicht nur von Bundesland zu Bundesland sondern häufig auch von Stadt zu Stadt oder Museum zu Museum. Immerhin: Oft orientieren sich die Bezahlungen an Besoldungstabellen für Anwärter des höheren Dienstes. Zwingend daran halten muss sich das Museum aber nicht unbedingt.

Ein Hoch auf den Volontariats-Tarif! Oder?

Als Journalismus-Volontär wird dein Gehalt nach Tarif gezahlt. Du weißt also genau zu welchem Zeitraum deiner Ausbildung du wie viel verdienst. Grundsätzlich doch eigentlich super, oder? Leider gibt es auch hier noch vereinzelt schwarze Schafe. Deswegen solltest du unbedingt vorher informiert sein, ob dein künftiger Arbeitgeber im BDZV, dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, vertreten ist. Gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di sowie dem Deutschen Journalisten-Verband hat besagter BDVZ nämlich einen Tarifvertrag erstellt, der dir genaue Planungssicherheit ermöglicht. Dennoch gibt es hier einiges zu beachten.

Welcher Tarif für Volontäre greift wann?

Online hast du die Möglichkeit den Tarifvertrag einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei wirst du schnell feststellen, dass auch dein Alter im ersten Ausbildungsjahr eine große Rolle spielt. Bist du über 22 verdienst du nämlich noch einmal mehr Geld: Ab dem 01. Mai 2012 lag das Gehalt im ersten Ausbildungsjahr für den Volontär bei 1.781€ brutto im Monat – vorausgesetzt er war zu diesem Zeitpunkt über 22, sonst gäbe es nur 1.607€ brutto im Monat. Ein guter Grund im Studium nicht einfach Richtung Bachelor zu sprinten und dadurch fast 200€ monatlich liegen zu lassen. Und über ein Praktikum oder einen Minijob kannst du für deine Bewerbung auch noch hilfreiche Pluspunkte sammeln. Im zweiten Ausbildungsjahr spielt das Alter übrigens keine Rolle mehr: Hier verdienst du 2.065€ brutto monatlich.

Tarif-Gehalt auch nach dem Volontariat

Der Gehalts-Tarif für Volontäre ist im gleichen Vertrag geregelt wie auch dein späterer Verdienst als Redakteur – immer unter der Voraussetzung, dass dein Arbeitgeber Mitglied des BDZV ist. Bis zu deinem elften Berufsjahr steigt dein Gehalt in Staffeln regelmäßig an, bis du schließlich bei 4.467€ brutto im Monat angekommen bist. Ist dir das später einmal nicht genug, gibt es selbstverständlich auch Gehälter ohne Tarif in anderen Redaktionen, das Ende der Fahnenstange ist also nicht zwangsläufig erreicht.