Logistik Branche


3 freie Traineestellen in Branche Verkehr, Transport & Logistik

Trainee in der Branche Verkehr, Transport & Logistik

Trainee in der Branche Verkehr, Transport & Logistik

Du gehörst zu denen, die hinterm Steuer geboren wurden? Dann bist du wie gemacht für ein Traineeship in der Branche Verkehr, Transport und Logistik. Die Logistik ist ein Querschnittsbereich, der abwechslungsreiche Aufgaben hat, oft international ausgelegt ist und in jeder Branche benötigt wird. Daher bist du als Trainee im Supply Chain Management vielfältig einsetzbar.

Angefangen vom Einkauf über die Produktion und Verkehrsplanung bis hin zum Controlling lernen Trainees im Job unterschiedliche Abteilungen im jeweiligen Unternehmen kennen. Um dich als Trainee zu bewerben, solltest du dein Studium mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen erfolgreich mit einem Master abgeschlossen haben. Wenn du zusätzlich bereits durch ein Praktikum Praxisluft in Supply Chains schnuppern konntest, umso besser.

Wusstest du schon, ...

... dass Deutschland im Jahr 2016 Logistik-Weltmeister geworden ist – und das bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2014?

Wo mache ich am besten mein Traineeship?

Noch unentschlossen, wo du als Trainee im Verkehrswesen dein Traineeprogramm starten solltest? Dann mal fix zugehört: Berlin verfügt mit seiner Technischen Universität über eine der europaweit größten Lehr- und Forschungsstätten im Bereich Logistik – abgerundet durch namhafte Unternehmen, die dort ihren Standort haben und eine Menge an Logistikdienstleistungen entwickeln sowie weltweit vermarkten.

Ein großer Bedarf an logistischen Leistungen besteht ebenfalls in Bochum, wo der Handel besonders stark vertreten ist – beste Voraussetzungen für ein Trainee-Programm im Herzen des Ruhrgebiets. Natürlich gehört auch Hamburg zu den Städten, die sich durch eine große Zahl an Logistik-Unternehmen auszeichnen – in der Metropolregion ist die Logistikbranche sogar einer der größten Arbeitgeber.

Traineegehalt in der Branche Verkehr, Transport & Logistik

Mit rund 258 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr ist die Logistik nach der Automobilindustrie und dem Handel der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Die starke Wirtschaft in der Branche wirkt sich auch auf deine Gehälter aus – sowohl auf dein Einstiegsgehalt als Trainee als auch auf deinen späteren Verdienst als fertig ausgebildeter Logistik-Experte.

Das Einstiegsgehalt als Trainee in der Branche Verkehr, Transport & Logistik

In der Logistikbranche fängst du als Trainee mit jährlichen 41.000 Euro brutto an. Runtergerechnet sind das etwa 3400 Euro im Monat. Bist du beispielsweise für den Transport von Fahrzeugen in der Automobilindustrie zuständig, winken dir im Jahr etwa 48.000 Euro, also monatliche 4000 Euro.

Im Durchschnitt verdienst du als Trainee in Verkehr, Transport und Logistik demnach 3700 Euro im Monat – schon ein ganz akzeptables Gehalt, oder?

Was kann ich später verdienen?

Mit deinem Traineeprogramm kannst du später Logistik-Manager werden, wobei dein Gehalt auch mit dieser Position stark variieren kann. Bei kleineren Unternehmen verdienst du als Führungskraft im Schnitt 56.000 Euro brutto im Jahr. Größere Unternehmen zahlen dir hingegen etwa 8000 Euro mehr.

Bei einem Konzern hast du das ganz große Los gezogen, denn dort bekommst du ein Jahresgehalt von 80.000 Euro. Wie du siehst, hängt dein Gehalt maßgeblich von der Unternehmensgröße ab. Darüber hinaus entscheidet aber auch der Standort des jeweiligen Unternehmens über deinen Lohn.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Trainees fallen selten unter die Regelung von Tarifverträgen. Das bedeutet, dass du dich nicht auf ein festes Gehalt verlassen kannst, sondern die Sache selbst anpacken musst. Für die Gehaltsverhandlung solltest du selbstbewusst auftreten. Ein kleiner Geheimtipp ist zudem, eine krumme und präzise Zahl bei der Gehaltsfrage zu nennen. Das hat den Hintergrund, dass du dadurch überzeugter und besser vorbereitet wirkst – was du aber tatsächlich auch sein solltest.

Städte für Trainees in der Transport- und Logistikbranche