Deutsche Telekom


Interviews

Personaler-Interviews

Das Interview mit Bastian Koop

Bastian Koop

Bastian Koop

  • Alter: 27
  • Stelle: Senior Referent Procurement Controlling
  • Trainee.de

    Wem würdest Du die Teilnahme am Traineeprogramm der Telekom empfehlen?

    Bastian Koop
    Bastian Koop

    Das Programm empfehle ich jedem, der die Ambition hat, etwas zu bewegen. Der selbstständig und mutig ist. Und der sich vorstellen kann, in ganz unterschiedlichen Bereichen zu arbeiten, aber noch nicht hundertprozentig weiß, wohin es beruflich gehen soll. Das Programm ermöglicht es den Trainees, im Verlauf von 15 bis 18 Monaten mehrere Standorte und Abteilungen der Telekom kennenlernen. So können sie herausfinden, in welchem Arbeitsbereich sie sich in Zukunft sehen.

  • Trainee.de

    Inwiefern unterscheidet es sich von den Traineeprogrammen anderer Unternehmen?

    Bastian Koop
    Bastian Koop

    Das Traineeprogramm der Telekom bietet bezüglich der individuellen Ausgestaltung absolute Freiheit. Niemand gibt einem vor, wo man die 15 Monate des Programms verbringen soll. Diese Freiheit ist einerseits ein Privileg, andererseits verlangt sie auch viel Eigenverantwortung. Zwar bieten auch andere Arbeitgeber gewisse Freiheiten in der Ausgestaltung ihrer Traineeprogramme, aber selten habe ich von anderen Trainees gehört, die so frei waren, sich auszuprobieren, wie wir.

  • Trainee.de

    Welches Vorurteil über die Telekom entspricht überhaupt nicht der Wahrheit?

    Bastian Koop
    Bastian Koop

    Es gibt das Vorurteil, dass die Telekom ein altertümlicher Laden ohne Innovationskraft und mit schlechtem Service sei – das stimmt nicht. Ich erlebe hier eine Unternehmenskultur, die von Respekt und Leistungsorientierung geprägt ist. Und manchmal vielleicht von ein bisschen zu viel Selbstkritik. Dennoch kann man sich in dieser Kultur auf jeden Fall wohlfühlen.

  • Trainee.de

    Wie hast Du das Auswahlverfahren für das Traineeprogramm erlebt?

    Bastian Koop
    Bastian Koop

    Ich habe es als sehr angenehm und fair empfunden. Zwischen meiner Bewerbung und der Einladung zum Assessment Center lagen nur 24 Stunden. Das Auswahlverfahren fand dann acht Tage später statt. Es gab verschiedene Übungen in der Gruppe, zudem mussten wir eine Selbstpräsentation vorbereiten. Da ich bereits ein Praktikum bei der Telekom gemacht und dort auch meine Masterarbeit geschrieben hatte, war ich mit dem Unternehmen bereits vertraut. Das war sicherlich ein Vorteil. Inzwischen wurde das Verfahren jedoch ein bisschen geändert. Es gibt jetzt einen Onlinetest, dafür entfällt die Selbstpräsentation.

  • Trainee.de

    Welchen Tipp hast Du für diejenigen, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

    Bastian Koop
    Bastian Koop

    Sei ganz locker, sei du selbst und sei mutig!

Lass dich benachrichtigen, wenn es neue Stellen oder News zum Unternehmen gibt!

Pfeil rechts
Bewirb dich als Erstes auf neue Stellen
Bleib immer up-to-date
Nutze alle Vorteile komplett kostenfrei

Du möchtest beim Unternehmen vorbeischauen?

Zur Karriereseite