Das Interview mit Ronja Rolle

Ronja Rolle

Ronja Rolle

  • Alter: 25
  • Stelle: Trainee Personal
  • Trainee.de

    Wie bist du an dein Traineeship gekommen?

    Ronja Rolle
    Ronja Rolle

    Ich habe bereits 2012 und 2013 während meines Studiums als Ferienaushilfe bei Kaufland gearbeitet. Nach meinem Studium wollte ich unbedingt ein Traineeship absolvieren und habe dafür aktiv auch auf der Karriereseite von Kaufland gesucht. Nachdem ich den gesamten Auswahlprozess bei Kaufland als sehr wertschätzend empfand, habe ich mich letztendlich für ein Traineeship bei Kaufland entschieden.

  • Trainee.de

    Was hast du von deinem Traineeship erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

    Ronja Rolle
    Ronja Rolle

    Zu meinen Erwartungen zählten die verschiedenen Bereiche im Personal kennen zu lernen und anspruchsvolle Tätigkeiten zu erhalten. Besonders Berufseinsteiger können von einem Traineeprogramm unglaublich profitieren. Die Möglichkeit einen Bereich und ein Unternehmen ganzheitlich kennen zu lernen, wie es während einem Traineeship möglich ist, wird man durch einen Direkteinstieg nicht erhalten. Natürlich erwarte ich, in dem einen Jahr viel lernen zu können und gefordert und gefördert zu werden, sodass ich nach meiner Traineezeit eine gute Basis für meine späteren Tätigkeiten haben werde. Hierbei lagen meine Erwartungen auch ganz klar auf dem Aufbau eines Netzwerkes. Meine Erwartungen wurden dahingehend übertroffen, da ich schnell herausfordernde Tätigkeiten erhalten habe und auch an Veranstaltungen in der Region teilnehmen durfte. Auch kleine Projekte lagen bereits in meinem Verantwortungsbereich. Natürlich gehören auch administrative Tätigkeiten zu meiner täglichen Arbeit. Durch die verschiedenen Bereiche, Projekte oder auch den Regionen konnte ich mir bereits ein gutes Netzwerk aufbauen. Derzeit befinde ich mich in dem 6. Monat meiner Traineezeit und es stehen noch einige spannende Monate vor mir.

  • Trainee.de

    Welche Aufgaben haben dir während deines Traineeship besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

    Ronja Rolle
    Ronja Rolle

    Besonders gefallen (oder viel mehr gefällt) mir die abwechslungsreiche Tätigkeit. Da man als Trainee bei Kaufland in viele verschiedene Bereiche Einblicke bekommt, fallen jeden Tag viele neue spannende Aufgaben an. Besonders Spaß haben mir die kleineren Projekte gemacht, die ich bereits übernehmen durfte. Wie bereits erwähnt gehören auch administrative Tätigkeiten zu einem Traineeship. Diese sind zwar nicht immer so anspruchsvoll oder abwechslungsreich, allerdings auch wichtige Erfahrungen für die verschiedenen Tätigkeiten, die man nach seiner Traineezeit ausübt.

  • Trainee.de

    Wie hat man dich als Trainee behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

    Ronja Rolle
    Ronja Rolle

    Bereits während meinem Auswahlprozess wurde ich sehr wertschätzend behandelt und dies hat sich auch mit Beginn meines Traineeship bewahrheitet. Die Kollegen haben mich in jedem Bereich von meinem ersten Tag an als vollwertiges Mitglied gesehen und ich konnte immer eine kollegiale Atmosphäre genießen. Auch zu den Führungskräften kann man schnell eine gute Beziehung aufbauen. Durch meinen Paten und meine Betreuer aus der Personalentwicklung habe ich immer einen Ansprechpartner. Gerade auch der enge Kontakt zu den anderen Trainees ist für den Erfahrungsaustausch oder bei Fragen sehr hilfreich.

  • Trainee.de

    Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein Traineeship hier interessieren?

    Ronja Rolle
    Ronja Rolle

    Offen sein für Neues. Keine Scheu davor haben, neue Kollegen - egal aus welcher Hierarchieebene - kennen zu lernen. Mutig sein und seine eigenen Erfahrungen oder Verbesserungsvorschläge mit einbringen. Herausforderungen als Chance sehen und jederzeit die Möglichkeit ergreifen, bei Projekten mitzuwirken.