Trainee.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z.B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.
Logo von EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Hamburg

381.000 bundesweit, ca. 1.800 in der EDEKA-Zentrale

Barrierefreiheit
Mitarbeiterticket
Betriebssport
Mehr anzeigen
EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Offene Stellen

Logo von EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG
EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Trainee IT-Beratung (m/w/d) in Mannheim

Mannheim
Keine Angabe
Logo von EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG
EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Trainee IT-Beratung (m/w/d) in Hamburg

Hamburg
Keine Angabe
Logo von EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG
EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Trainee Einkauf Food/Nonfood (m/w/d)

Hamburg
Keine Angabe

Infos zum Unternehmen

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3.600 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen.

Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale.

Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne "Wir ♥ Lebensmittel" und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft. Fachhandelsformate wie BUDNI oder NATURKIND, online-basierte Lieferdienste und das Großverbrauchergeschäft mit dem EDEKA Foodservice runden das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2020 mit rund 11.112 Märkten und 402.000 Mitarbeiter:innen einen Umsatz von 61 Mrd. Euro. Mit rund 19.250 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Fakten

Wusstest du schon, dass ...?

... dass es eine Tochtergesellschaft der EDEKA-Zentrale gibt, die sich nur mit dem verbundweiten Einkauf und Vertrieb von Nonfood-Artikeln beschäftigt? Die EDEKA Nonfood-CM GmbH mit Sitz in Hamburg! Ausgeschrieben steht das für Nonfood Category Management. Die NFCM ist auch für die Entwicklung der Eigenmarken wie EDEKA zuhause verantwortlich.

Benefits
Barrierefreiheit
Mitarbeiterticket
Betriebssport
Übernahmegarantie
Flexible Arbeitszeiten
Mitarbeiterlaptop
Mitarbeiterhandy
Unbefristeter Arbeitsvertrag
Mitarbeiterevents
Kantine
Parkplatz
Gute Anbindung
Gesundheitliche Maßnahmen
Kennenlernen verschiedener Bereiche
Weiterbildungsmassnahmen
Verantwortung
Networking
Projektarbeit
Betriebliche Altersvorsorge
Homeoffice Möglichkeit
Kostenlose Getränke

Videos

3:28

Dany Pieck - Trainee im Einkauf der EDEKA-Zentrale

FAQ

Wie sieht der Ablauf des Traineeprogramms "EDEKA Aufsteiger" aus?

Je nach Schwerpunkt absolvieren Sie verschiedene Stationen und haben darüber hinaus die Möglichkeit auch angrenzende Schnittstellenbereiche kennenzulernen. Jedes Programm wird individuell auf ihre Präferenzen zugeschnitten.

Was muss ich als "EDEKA Aufsteiger" mitbringen?

Wir suchen engagierte Persönlichkeiten, die durch unternehmerisches Denken und Handeln, Zielorientierung und Teamfähigkeit überzeugen. Außerdem bringen Sie folgende Qualifikationen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, des Handelsmanagements, o.ä.
  • Praxiserfahrung in Form von Praktika oder einer Ausbildung
  • Begeisterung für den Handel und unser vielfältiges Sortiment.

Was bietet mir EDEKA als Arbeitgeber während des Traineeprogramms?

Wir führen Sie an verantwortungsvolle Projekte und anspruchsvolle Aufgaben heran. Gezielte Trainings zum Ausbau Ihrer persönlichen Stärken, Fachvorträge sowie Einsätze im Groß- und Einzelhandel bereiten Sie auf eine erfolgreiche Karriere nach dem Traineeprogramm vor. Als Trainee profitieren Sie zudem von unseren umfangreichen Sozialleistungen (u.a. Verkehrsmittelzuschuss, bezuschusstes Essen in der hauseigenen Kantine, u.v.m.) und unserem Gesundheitsmanagement (z.B. hauseigenes Fitnessstudio, breites Kursangebot).

Interviews

Torben Sasse

Trainee

29 Jahre

Trainee Einkauf Food/Nonfood


Welche Stationen durchläufst Du während Deines Traineeprogramms bei EDEKA?

Für meinen Schwerpunkt Einkauf liegt der Fokus auf dem Warengeschäft. Hier arbeite ich sowohl im Marken- als auch im Eigenmarken-Einkauf. Da die dreistufige Struktur des EDEKA-Verbunds sehr komplex ist, ist es immens wichtig, neben dem selbstständigen Einzelhändler vor Ort auch die Regionalgesellschaften und die Tochter Netto Marken-Discount kennenzulernen. Innerhalb einer dreimonatigen Phase sind wir in den jeweiligen Bereichen eingesetzt und lernen EDEKA von der Basis auf kennen. Im Anschluss ist eine Wahlstation gesetzt, bei der wir selbst entscheiden können, welche Bereiche wir noch sehen möchten. Ich persönlich möchte diese Phase nutzen, um Schnittstellenbereiche zu verstehen, die ich sonst oft nur vom Telefon oder von Emails kenne. Den Abschluss bildet die Zielstation, also die Abteilung, in der wir nach Ende des Programms einsteigen.


Was begeistert Dich am Einkauf?

Im Einkauf ist kein Tag wie der andere. Der tägliche Kontakt mit Lieferanten sowie der Austausch mit den Kollegen hier im Haus und in den Großhandelsbetrieben sind genauso abwechslungsreich wie die unterschiedlichen Herausforderungen mit denen wir laufend konfrontiert werden. Die analytische und strategische Arbeit in Bezug auf Verhandlungen und Gespräche sind dabei der Kernpunkt. Ein einzelnes Produkt beinhaltet hunderte verschiedene Verhandlungspunkte, so dass eine Struktur und Strategie unerlässlich sind. Meine tägliche Arbeit ist zudem direkt am Regal der EDEKA-Märkte bemerkbar. Ich kann viel bewegen indem ich zum Beispiel Sortimente erweitere oder aktuelle Trends und Entwicklungen auf der Fläche darstelle.


Was war bisher Deine größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung ist sicherlich, sich immer wieder neu auf die unterschiedlichen Warenbereiche einzustellen, da jede Warengruppe seine spezifischen Anforderungen hat. Dabei spielen sowohl Rohstoffe oder Produktionsverfahren als auch Branchenspezifikationen eine Rolle. Mir macht es großen Spaß, detailliert in eine Warengruppe einzusteigen und zu verstehen, wo die elementaren Unterschiede und Rahmenpunkte sind. Um mit Lieferanten Gespräche über Produkte zu führen, ist es wichtig, auch selbst zu wissen, was die Besonderheiten der einzelnen Artikel Artikelgruppen sind.


Wie geht es nach dem Programm weiter?

Im Anschluss an die 18 Monate möchte ich als Einkäufer in der EDEKA-Zentrale einsteigen und eigenständig Sortimente gestalten. Durch das Traineeprogramm werde ich mir bis dahin einen guten Überblick darüber verschafft haben, welche Warenbereiche mich am meisten interessieren und ob ich lieber mit Marken oder Eigenmarken arbeiten möchte.


Simon Metzler

Trainee

Trainee Einkauf Food/Nonfood


Warum ein Traineeprogramm und kein Direkteinstieg?

Das Traineeprogramm bietet die Möglichkeit, sich zu spezialisieren und gleichzeitig verschiedene Bereiche und nicht zuletzt sich selbst im Unternehmensumfeld kennenzulernen. Ideale Bedingungen, um ein eigenes Netzwerk aufzubauen, das einen im Berufsalltag unterstützt.


Wie lief dein Bewerbungsverfahren ab?

Nach der Bewerbung wurde man im zweiten Schritt zu einem Online-Assessment eingeladen. Hier wurden, neben aus Bewerbungsgesprächen bekannten Fragestellungen, auch interaktive Tests (z.B. für Zahlenverständnis) durchgeführt. Konnte man hier überzeugen, so folgte die Einladung zum Assessment-Center in Präsenz hier in der Hamburger Zentrale.


Welche Tipps gibst Du Jobeinsteigern mit auf den Weg?

Seid selbstbewusst, steht zu euren Stärken wie Schwächen und kommuniziert das auch entsprechend. Holt euch im Bewerbungsprozess nochmal aktiv Infos zum Tätigkeitsprofil bei den Verantwortlichen ein und wägt vor einer Bewerbung gut ab, welche Tätigkeitsprofile zu euch passen und welche eben nicht. Nutzt auch die Gelegenheit beim Assessment-Center, um Kontakt mit der Fachabteilung aufzunehmen und einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Hier gilt: Fragen, fragen, fragen!


Auszeichnungen

Award: null

Award: null

Award: null

Award: null

Award: null

Social Media

Sei hautnah dabei und erfahre mehr über das Unternehmen in den sozialen Medien