Ratgeber zum Gehalt für Trainees und Berufseinsteiger

Das übliche Gehalt als Trainee

Alles zum Trainee Gehalt
Du hast dein Studium abgeschlossen und bist es langsam leid, auf jeden Cent achten zu müssen? Klar, nach dem Studentenleben will man doch endlich auch mal die Früchte seiner Anstrengung ernten und das Leben in vollen Zügen genießen – natürlich interessiert dich deshalb auch, was du als Trainee verdienen wirst. Was das übliche Gehalt als Trainee ist und wie viel Geld du für deine Arbeit verlangen kannst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Typisch Trainee? Gibt es nicht!

Kein Traineeprogramm gleicht dem anderen: Natürlich sind sie auf unterschiedliche Ziele ausgerichtet und haben dadurch auch ganz unterschiedliche Inhalte. Doch auch die Frage nach dem Gehalt als Trainee lässt sich nicht so leicht beantworten. Die Gehaltsspanne liegt zwischen knapp 1000 und 5000 Euro brutto im Monat – wobei ein Gehalt von über 4000 Euro wirklich außergewöhnlich und sehr selten ist. Durchschnittlich verdienen Trainees um die 3000 Euro im Monat – wobei das natürlich ganz auf die Branche und deinen Studienabschluss ankommt.

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen

Grundsätzlich ist es so, dass dein Gehalt als Trainee während des Programms steigt. Meistens wird im zweiten Jahr des Traineeprogramms mehr Gehalt gezahlt als im ersten Jahr. Der deutsche Durchschnitts-Trainee bekommt im ersten Jahr ein Gehalt von 3500 Euro monatlich – im zweiten Jahr steigt das Trainee Gehalt auf 3600 Euro. Das ist natürlich kein großer Gehaltssprung – dennoch ist diese durchschnittliche Bezahlung auf jeden Fall nicht von schlechten Eltern. Wie dieser Durchschnittswert entsteht? Die meisten Trainees werden in den Bereichen Ingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaft beschäftigt: Genau in diesen Branchen werden auch die höchsten Gehälter gezahlt.

Die Gehalts-Schlusslichter

Als Geisteswissenschaftler bist du sicher schon gewohnt, ständig von den schlechten Verdienstmöglichkeiten in der Medienbranche zu hören – leider ist auch das Trainee Gehalt in diesem Bereich eher niedrig angesetzt. Es kann sein, dass du dich mit einem Gehalt von 900 Euro zufriedengeben musst. Das ist natürlich nicht gerade viel – dafür hat ein Traineeship in der Medienbranche einen ganz entscheidenden Vorteil: Wenn du erst einmal Kontakte geknüpft und Berufserfahrung gesammelt hast, wirst auch im Anschluss an dein Traineeprogramm einen besser bezahlten Job finden.

Groß, größer – gute Bezahlung

Je größer das Unternehmen ist, in dem du dein Traineeprogramm absolvierst, desto höher wird auch dein Verdienst sein – ganz unabhängig davon, in welcher Branche du arbeitest. Grundsätzlich wird in Konzernen das höchste Trainee Gehalt gezahlt.

Das Gehalt als Trainee ist also von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Eines solltest du aber bei der Wahl deines Trainee Programms immer im Hinterkopf behalten: Im Traineeship kannst du wertvolle Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfe – vielleicht wird dein zukünftiger Job sogar durch dein Traineeprogramm eingeleitet. Kein Grund also, dass du dich unnötig wegen deines Gehaltes stresst! Die Qualifikationen, die du in deinem Trainee Programm erwirbst, werden sich später auch in deinem Gehalt widerspiegeln.