Traineestellen im Bereich Administration & Kaufmännisches


3 freie Traineestellen im Bereich Administration & Kaufmännisches

Trainee im Bereich Administration & Kaufmännisches

Trainee im Bereich Administration & Kaufmännisches

Administration & Kaufmännisches – zwei ziemlich große Wörter für einen riesigen Bereich! Besser kann man den kaum beschreiben, denn die Aufgaben sind hier wirklich unheimlich vielfältig. Und wie genau deine Tätigkeit als Trainee in diesem Bereich aussehen wird, hängt von deinem jeweiligen Traineeprogramm ab. Stößt du beispielsweise auf die Stellenanzeige einer Hochschule, die auf der Suche nach einem Trainee in der Administration ist, verschaffst du dir zunächst einen Überblick über alle Abteilungen der Hochschulverwaltung, arbeitest an unterschiedlichen Projekten mit oder planst Veranstaltungen.

Da du dich hier nicht nur um die komplette Vor- und Nachbereitung kümmerst, sondern auch um die Budgetplanung, musst du natürlich betriebswirtschaftliche Kenntnisse mitbringen. Etwas anders sieht ein kaufmännisches Traineeprogramm im Gesundheitswesen aus: Dort liegen deine Aufgaben in der Verwaltung, im Rechnungswesen, im Controlling und in der Materialwirtschaft. In vielen Unternehmen dieser Branche kannst du nach deinem Traineeship Aufgaben im mittleren Management übernehmen. Hier übernimmst du dann oft auch schon als Trainee administrative Tätigkeiten, diese können sich aber auch mit Aufgaben aus anderen Bereichen, zum Beispiel Marketing oder Prozessmanagement, überschneiden.

Wusstest du schon, ...

... dass der Bachelor of Busisness Administration oftmals durch private Hochschulen vergeben wird?

Wo mache ich am besten mein Traineeship?

Hast du deinen Bachelor oder Master in Business Administration, Betriebswirtschaftslehre oder in einem ähnlichen Studienfach in der Tasche und suchst nach einer Einsteigsmöglichkeit ins Berufsleben, ist ein Traineeprogramm im Bereich Administration für dich perfekt geeignet. Vor allem in Großstädten wie Hamburg, Frankfurt oder München werden viele Stellen in diesem Bereich ausgeschrieben. Viele Unternehmen, die international agieren, bieten Traineeprogramme an, in denen du administraive Tätigkeiten übernehmen kannst. Natürlich bietet sich als Arbeitsort hier eine Großstadt wie Hamburg an, in der viele Unternehmen ihren Hauptsitz haben.

Generell ist der Bereich Administration & Kaufmännisches in nahezu jeder Branche und damit in den meisten Unternehmen gefragt. Die genauen Programme und Stellenangebote können sich aber inhaltlich und im Ablauf stark unterscheiden. Du solltest dich also auf jeden Fall gut über die verschiedenen Angebote informieren und dich dann in dem Unternehmen bewerben, das das für dich am besten passende Traineeprogramm anbietet.

Traineegehalt im Bereich Administration & Kaufmännisches

Projektabwicklung, Budgetplanung, Kundenberatung – so unterschiedlich, wie die Tätigkeiten während eines Traineeships im Bereich Administration & Kaufmännisches sein können, so unterschiedlich kann auch dein Gehalt ausfallen. Wie viel genau du als Trainee oder später im Job verdienen wirst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Das Einstiegsgehalt als Trainee im Bereich Administration & Kaufmännisches

Dein Einstiegsgehalt als Trainee in diesem Bereich lässt sich nicht in einer konkreten Zahl zusammenfassen. Es hängt nämlich davon ab, in welcher Branche und in welchem Bundesland du deine Ausbildung absolvierst– oder besser gesagt als Trainee arbeitest. Zudem ist auch die Unternehmensgröße entscheidend.

Bist du beispielsweise in einem Versorgungsunternehmen in Brandenburg angestellt, liegt dein Gehalt bei rund 2400 Euro brutto – das ist in der Regel das Minimum, das du als Trainee in der Administration verdienst. Oftmals fällt dein Gehalt hier nämlich recht hoch aus. Im Bauwesen bekommst du durchschnittlich 3500 Euro brutto im Monat und bei Versicherungsgesellschaften kannst du sogar bis zu 3800 Euro brutto verdienen. Generell hast du als Trainee im Bereich Administration & Kaufmännisches gute Verdienstaussichten.

Was kann ich später verdienen?

Wie gut genau? Das können wir dir verraten. Wenn du ein wirtschaftswissenschaftliches Fach studiert hast, verdienst du im Durchschnitt als Berufsanfänger um die 3500 Euro. Das ist allerdings nur ein Richtwert, da dein tatsächlicher Lohn vom Bundesland, der Branche und der Unternehmensgröße bestimmt wird. In Baden-Württemberg sind die Einstiegsgehälter von Absolvent am höchsten, während in Sachsen und Berlin generell etwas weniger verdient wird.

Auch die Branche, in der du zukünftig arbeiten wirst, ist entscheidend. Hast du beispielsweise die Branche Maschinenbau, Pharmaindustrie oder Banken gewählt, kannst du als Berufseinsteiger nach dem Traineeship bis zu 4000 Euro brutto im Monat verdienen. Je länger du im Job bist und je mehr Praxiserfahrungen du sammelst, desto höher fällt dein Verdienst aus. Dass du in diesem Bereich später sogar mehr als 5000 Euro brutto verdienst, ist keine Seltenheit.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Das Wichtigste: Sei informiert! Geh nicht ahnungslos in die Verhandlung und wirf nicht mit irgendwelchen Zahlen um dich. Informiere dich stattdessen vorher, welche Gehälter in dieser Branche und der Region üblich sind – oft gibt es sogar Tarifverträge, in die du einen Blick werfen kannst. Wenn du dann ein paar Richtwerte hast, kannst du deinem Chef ein realistisches Jahresgehalt nennen.

3500 EURO

Das verdienst du im Schnitt monatlich bei deinem Einstieg als Trainee im Bereich Administration & Kaufmännisches.

Städte für Trainees im kaufmännischen Bereich